Mein Weg

Geboren wurde ich 1964 in Dortmund. Nach vielen Jahren künstlerischer Arbeit am Theater, beim Film und Fernsehen zog es mich 1992 nach London und 1995 weiter nach Cornwall. Nach diesem Umzug wurde bei mir eine schwere Autoimmunerkrankung diagnostiziert, die mich nicht nur körperlich sondern vor allem psychisch in eine tiefe Krise stürzte. Schnell stand für mich fest, dass ich weder operative Eingriffe zulasse noch lebenslang Medikamente einnehmen wollte.

Nach einem sehr anstrengend und leidvollen Jahr kam ich zum ersten Mal mit der Biodynamischen  Craniosacrale in Berührung und spürte, wie sich mein Körper, meine Seele und mein Geist von selbst heilten. Völlig überwältigt von diesen wunderbaren Erfahrungen entschied ich mich für ein Studium der ganzheitlichen Heilung bzw. zur Biodynamischen Craniosacrale Therapie. Wie auch während der prä- und perinatalen Schock- und Trauma-Ausbildung wurde mir immer klarer, dass wir schon vor der Geburt ein Bewusstsein besitzen und durch ein bioenergetisches Feld die Selbstheilung stattfinden kann.

In meiner Arbeit gebe und halte ich vor allem den Raum, den der Mensch braucht, um sich aus der Tiefe seines Seins auszudrücken. Wir wissen, dass unser Kopf vergisst und verdrängt, unser Körper hingegen alles behält. Jede Zelle speichert Informationen, die sie uns auf verschiedenen Ebenen mitteilt sowohl körperlich als auch seelisch und spirituell. Während unserer gemeinsamen Arbeit erschaffen wir ein Haltefeld, in dem sich Trauma und Schock aus allen Lagen des Seins zum Ausdruck bringen, angeschaut und behandelt werden können.

Aus rechtlichen Gründen darf ich an dieser Stelle leider keine Indikationen veröffentlichen.

Falls Sie Fragen bezüglich der Wirksamkeit der beschriebenen Methoden in Bezug auf Ihre Beschwerden haben, fragen Sie bitte einfach kurz bei mir nach (siehe Kontakt).